Startseite
    aktuell
    Veranstaltungen
  Archiv
  Wir über uns
  Über Rosa
  Kooperationspartner
  Haftungsausschluss
  Impressum
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen
   Rosa Luxemburg Stiftung



http://myblog.de/rosaluxemburgclub-ol

Gratis bloggen bei
myblog.de





Treffen des Rosa-Luxemburg-Clubs Oldenburg


Offenes Treffen des Rosa-Luxemburg-Clubs Oldenburg

Montag, 14.9.09, 20.00 Uhr, ALSO-Zentrum, Donnerschweer Str. 55, Oldenburg
13.7.07 14:49


Krieg in Afghanistan - Reloaded

Rosa Luxemburg Stiftung / Infoladen Roter Strumpf

Krieg in Afghanistan - Reloaded

Mit Claudia Haydt (IMI) aus Tübingen

Dienstag, 9. Juni, 20.00 Uhr, Infoladen Roter Strumpf, Hermannstraße 83, 26135 Oldenburg

Seit mehr als sechs Jahren befindet sich die NATO auf "Friedensmission" in Afghanistan. Doch je stärker die ISAF-Truppen im Land präsent sind, umso mehr sind sie in einen Guerillakrieg verwickelt. Das Ausmaß der militärischen Niederlagen wird von Militärs und Politikern gleichermaßen verharmlost. Nach der Wahl Barack Obamas zum US-Präsidenten wird das us-amerikanische Kontingent der Besatzungstruppen massiv aufgestockt und die Gefahr einer Eskalation des Krieges droht. Claudia Haydts Vortrag liefert Analysen und Hintergründe über den Krieg in Afghanistan. Welche Strategie verfolgt die NATO? Welche Interessen verfolgen die Bundesrepublik Deutschland und die USA in Afghanistan?

Claudia Haydt ist Soziologin und Religionswissenschaftlerin. Sie ist Mitglied im Vorstand der Informationsstelle Militarisierung e.V. in Tübingen (www.imi-online.de)

Veranstalter:
Rosa Luxemburg Stiftung
Rosa Luxemburg Club

In Kooperation mit Infoladen Roter Strumpf

14.5.09 12:31


Die Gegenwart der Lager

FÄLLT AUS!!!!!!!

 Rosa Luxemburg Stiftung / Infoladen Roter Strumpf

Die Gegenwart der Lager - Blankenburg im Kontext bundesdeutscher Flüchtlingspolitik

Mit Tobias Pieper

Sonntag, 14. Juni, 17.00 Uhr, Infoladen Roter Strumpf, Hermannstraße 83, 26135 Oldenburg


Asylsuchende, de facto-Flüchtlinge und geduldete MigrantInnen werden hierzulande seit 1982 in lagerähnlichen Gemeinschaftsunterkünften untergebracht, die dezentral über das Bundesgebiet verteilt liegen. Mit dem "Zuwanderungsgesetz" wurden Ausreiseeinrichtungen zur Forcierung "freiwilliger" Ausreisen als neue Lagerform kodifiziert. Die Ausschließung der MigrantInnen, gesellschaftlich und in den bundesdeutschen halboffenen Lagern, findet selbst von einer kritischen Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet statt. Von der Analyse des Sozialraums Lager aus der Perspektive seiner BewohnerInnen ausgehend fragt Tobias Pieper in seiner Forschungsarbeit auf der Grundlage von raumtheoretischen und sicherheitstechnologischen Überlegungen nach der politischen, ideologischen wie ökonomischen Funktion der Lagerunterbringung und rollt diese in ihren historischen Dimensionen auf.

Tobias Pieper wird wesentliche Thesen seines Buches vorstellen und dabei naheliegenderweise einen Schwerpunkt auf die Lager in Blankenburg (Oldenburg) und Bramsche-Hesepe legen.

Veranstalter:
Rosa Luxemburg Stiftung / Rosa Luxemburg Club

In Kooperation mit Infoladen Roter Strumpf

14.5.09 12:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung